Brennessel e.V.
Berufsgruppe gegen sexuelle Gewalt an Kindern
 

Seminar 3 - Detlef Drewes

Detlev Drewes
Detlev Drewes Detlef Drewes, 42, verh., drei Kinder
Geboren in Düsseldorf, Studium der kath. Theologie (Dipl.) und Psychologie in Bonn, Innsbruck und Augsburg (Wirtschaft)
1995 Aufdeckung des Skandals um Verbreitung von Kinder-pornographie via Datennetzen

 

Internet - Tummelplatz für Kinder und Jugendliche

Jedes zweite Kind unter 16 Jahren, so neueste Studien, benutzt das Internet. Die meisten Erwachsenen kennen nicht nur das Medium nicht, sie können auch kaum nachvollziehen, wo sich Kinder und Jugendliche gerne online "herumtreiben". In dem Workshop werden einige Treffpunkte von Kindern und Jugendliche vorgestellt. Gefahren und Risiken des (angeblich neuen Mediums) Internet werden vorgeführt, denn diese Gefahren und Risiken sind nicht selten ganz andere, als Erwachsene häufig vermuten. Und natürlich geht es dann auch um die Frage, was man/frau zum Schutz der Kinder tun können: Wie effektiv sind Filtersysteme oder Kinderschutzprogramme? Welche Funk-tionen zum Schutz, aber auch zum pädagogischen Gespräch mit den Kindern bietet der Computer? Wer kontrolliert von offizieller Seite eigentlich was?

In einem letzten Schwerpunkt werden die Chancen für die Kinder- und Jugendarbeit dargestellt. Dabei geht es anhand konkreter Modellprojekte im Internet auch um die Frage, wo Ansatzpunkte für die Mitarbei-terinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit für sich selbst sind bzw. welche Möglichkeiten das Netz für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gibt.

Bücher:

1995: "Kinder im Datennetz – Pornographie und Prostitution in den neuen Medien", Eichborn-Verlag,
1996: "Kursbuch Daten-Highway", Augustus-Verlag, Augsburg
1997: "Die Online-Gesellschaft", Langen – Müller/Herbig, München "Schützt unsere Kinder! Stoppt ihre sexuelle Ausbeutung – mit Augsburger Aufruf", WELTBILD brisant
1998: Mehrteilige Buchreihe über Computerwissen für Anfänger Veranstaltungsreihe "Kinder-Gipfel '98".
1999: Fachbuch "Auftrag Prävention", Hanns-Seidel-Stiftung, München
2001: "Aus der Waldorf- Schule geplaudert. Warum die Steiner- Pädagogik keine Alternative ist." gemeinsam mit Sybille Jacob


powered by vhconsult.de content management system by cmsimple.dk